Sylt1 - Das Sylter Fernsehen - Logo
Sylt1 Apps

Sylt1 Kindle App Sylt1 Android App Sylt1 iOS App

Offener Brief der Sylter Betriebsräte

9. November 2017

Westerland

In dieser Woche jährt sich das Ersatzkonzept auf der Marschbahnstrecke zwischen Hamburg und Westerland. Derzeit sind 13 von 15 Züge mit den reparierten Kupplungen wieder im Einsatz. Jedoch hat sich an der täglichen Situation für die Pendler wenig geändert. Jetzt haben Sylter Betriebsräte einen offenen Brief an die Staatskanzlei des Landes Schleswig-Holstein verfasst. Die Firmen Peter Jacobsen, Kommunales Liegenschaftsmanagement, Energieversorgung Sylt, Gehlsen Sylt, Insel Sylt Tourismus Service, Asklepios Nordseeklinik, Sylter Verkehrsgesellschaft, Sylter Rundschau, Firma Blankschyn, Schulverband Sylt und Gemeinde Sylt bitten den im Juni gewählten Minister Daniel Günther um Hilfe bei den Problemen. Die Fahrt zur und von der Arbeit sei für Pendler nicht mehr tragbar, erhebliche Schwierigkeiten bei der Versorgung der Kinder, Freizeit sei nicht mehr vorhanden durch die Ausfälle und Verspätungen. Auch aufgrund der Zustände im Bahnverkehr verstoßen viele Mitarbeiter gegen das Arbeitsschutzgesetz. Zudem stehen Schwierigkeiten bei der Personalgewinnung auf der Liste, da sich viele Pendler auf dem Festland um Arbeitsstellen bewerben oder niemand sich auf Sylt bewirbt.

Teilen: Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someone