Sylt1 - Das Sylter Fernsehen - Logo
Aktuelle Wetterlage
weather icon
19,6 °C
Sylt1 Apps

Sylt1 Kindle App Sylt1 Android App Sylt1 iOS App

Weitere Entlastungen auf der Marschbahn

11. August 2017

Sylt

Verkehrsminister Dr. Bernd Buchholz und NAH.SH-Chef Bernhard Wewers teilten gestern in Kiel mit, dass in Zusammenarbeit mit dem Land, die NAH.SH GmbH und DB Sylt Shuttle eine auf die Pendlerbedürfnisse zugeschnittene Freigabe des Sylt Shuttle Plus am Nachmittag und am Abend vereinbart wurde. Das heißt, Pendler können künftig wochentags auf zwei Verbindungen des SSP ausweichen. Zudem hatte die Pendlerinitiative um eine Entlastung zwischen Niebüll und Husum gebeten. Ab dem 4. September wird durch die Verlängerung eines Zuges von Niebüll bis Bredstedt die Taktlücke zwischen 14:22 Uhr und 16:22 Uhr ab Westerland geschlossen. Die Kosten in Höhe von rund 130.000 Euro übernimmt das Land. Bis zum Oktober sollen alle 90 Reisezugwagen den Betrieb auf der Marschbahn wieder aufnehmen. Deshalb gelten die Freigaben für den SSP und IC 2073 nur befristet. Die ersten Parks mit reparierten Kupplungen sind bereits auf der Marschbahn unterwegs.

Teilen: Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someone