Sylt1 - Das Sylter Fernsehen - Logo
Sylt1 Apps

Sylt1 Kindle App Sylt1 Android App Sylt1 iOS App

Bahnstrecke von und nach Sylt wieder zweigleisig befahrbar

5. April 2013

Nach dem Zusammenstoß einer Regionalbahn mit einem Kleinlaster war die Bahnstrecke von und nach Sylt für fünf Stunden komplett gesperrt. Pünktlich zum Ende der Osterferien saßen Tausende Urlauber in Westerland fest.

Das Unglück ereignete sich am Freitag kurz nach 15 Uhr. Ein Zug der Nord-Ostsee-Bahn war auf dem Weg von Westerland nach Hamburg, als er am Bahnübergang Dreieckskoog bei Klanxbüll einen Kleintransporter eines Paketdienstes erfasste.

Der Fahrer wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Die rund 600 Zugpassagiere blieben unverletzt. Sie wurden mit Bussen zum Bahnhof nach Niebüll gebracht.

Fast fünf Stunden mussten die Sylt Urlauber auf den Antritt ihrer Heimreise warten. Auch im Personenverkehr von und nach Sylt kam es zu langen Wartezeiten. Ein DB Sylt Shuttle wurde sogar von Morsum zurück nach Westerland gezogen und die Reisenden auf Kosten der Bahn mit Getränke-Gutscheinen versorgt.

Die Bahnstrecke wurde gegen 20 Uhr nach den Aufräumarbeiten wieder zweispurig freigegeben.
Die Bundespolizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.