Sylt1 - Das Sylter Fernsehen - Logo
Sylt1 Apps

Sylt1 Kindle App Sylt1 Android App Sylt1 iOS App

„Unter den Wellen brandet die Seele“ Karin Kroll präsentiert ihre neusten Arbeiten

10. Oktober 2013

 

Was zählt ist das Verborgene, das erst der zweite Blick enthüllt.“, sagt die 49jährige Karin Kroll. Ihre neuen, großformatigen Acryl- und Öl-Bilder hängen ab dem 4. November in der Sparkasse in Westerland.

Für die Malerin ist es eine Rückkehr zu ihren Wurzeln. Ihre Eltern heirateten in Westerland. Zwei ältere Brüder wurden auf Sylt geboren. Obwohl ihre Familie später ins ferne Nordrhein-Westfalen umsiedelte, schlägt das Herz von Karin Kroll für die Insel. Schon als Kind verbrachte sie jeden Urlaub auf Sylt. Die Eindrücke von Meer und Natur brannten sich tief in ihre Seele ein, und davon erzählen auch die Landschaftsbilder, die in der Sparkasse Westerland zu sehen sind.

Das Spiel von Wind und Wellen ist Spiegel meiner Gefühle.“, sagt die Künstlerin, „Beim Malen fühle ich mich lebendig.“ Kein Wunder, dass ihre Gemälde tiefen Eindruck beim Betrachter hinterlassen. Erinnerungen werden wach. Das Verborgene schimmert hinter dem Offensichtlichen hervor. Die Natur ist Karin Krolls großes Thema; Sylt ihr zweites Zuhause. Dabei schafft sie sich stilistische Freiräume und ist immer offen für Experimente: Mal abstrakt, mal gegenständlich kommen ihre Werke daher und bieten auch dem Betrachter die Freiheit, sie mit eigenen Gefühlen zu füllen.

Die Mutter zweier inzwischen erwachsener Söhne studiert seit 2009 Kunst an der Ruhrakademie Schwerte/NRW. Bereits seit 2006 präsentiert sie ihre Gemälde in zahlreichen Ausstellungen. Auf Sylt vertritt die Galerie Steinfeld in Westerland ihre Bilder. „ Ich freue mich schon über die Reaktion der Sylter auf meine neuen Werke, gern auch per Internet“, sagt Karin Kroll. Einblicke in ihr künstlerisches Schaffen und den persönlichen Kontakt vermittelt ihre Homepage (www.kroll-malerei.de)