Sylt1 - Das Sylter Fernsehen - Logo
Sylt1 Apps

Sylt1 Kindle App Sylt1 Android App Sylt1 iOS App

Flucht nach Totalschaden mit 2,6 Promille auf Sylt

27. November 2013

2053715_1_kontrolle.jpg version=1337427641

Wie die Polizei erst heute vermeldet, kam es bereits am Dienstag morgen zur einer Unfallflucht auf Sylt.

Gegen 01:30 Uhr, kam ein 32-jähriger polnischer Staatsangehöriger mit seinem BMW in der Hafenstraße in List auf Sylt derart von der Fahrbahn ab, dass er mit einem hier parkenden VW Caddy kollidierte und diesen über 20 Meter vom Platz schob, bevor er zum Stehen kam.

Mehrere auf der Fahrbahn hinterlassene Fahrzeugteile zeugten vom Unfall – der total beschädigte BMW aber verlor Betriebsstoffe und wurde weitere 2 km gefahren. Um den hinterlassenen Schaden kümmerte sich der Fahrer nicht. Auch die Spur der auslaufenden Betriebsflüssigkeiten zeugte von Schlangenlinien und einem weiteren Unfall – wo der Fahrer offenbar erneut von der Fahrbahn abkam und weitere Fahrzeugteile verlor.

Aufmerksame Zeugen alarmierten die Kooperative Regionalleitstelle über Notruf. Mehrere Streifen vom Polizeirevier Sylt waren im Einsatz.

Den tatverdächtigen Fahrer konnten die Beamten an der Wohnanschrift stellen, wo er den Beamten ebenfalls mit schwankendem Gang begegnete. Der zerstörte BMW stand in der Auffahrt.

Die Beamten stellten über 2,6 Promille Atemalkoholkonzentration beim 32-jährigen fest. Sie sicherten eine Blutprobe und stellten den BMW sicher.

Ein Abschlepper wurde beauftragt. Es entstand Sachschaden von über 25000 Euro.

Der leicht verletzte Unfallfahrer räumte die Tat ein und händigte den Fahrzeugschlüssel aus. Dass es auf der Fahrt nicht zu weiteren Unfällen kam und andere Verkehrsteilnehmer verletzt wurden, hing nur vom Zufall ab.

Die Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Unerlaubten Entfernens vom Unfallort ein.