Sylt1 - Das Sylter Fernsehen - Logo
Sylt1 Apps

Sylt1 Kindle App Sylt1 Android App Sylt1 iOS App

Kindergarten in Kampen wird geschlossen

14. Juli 2015

Kampen –

Der Beschluss der Kampener Gemeindevertretung vom vergangenen März, auf dem zukünftig leerfallenden Kindergartengrundstück am Börderwai Dauerwohnungen zu schaffen, nimmt immer mehr Gestalt an. Der demografische Wandel führt in dem Inselort dazu, dass dort, wo bisher Kinder betreut werden, künftig Familien oder auch Alleinstehende wohnen sollen (wir berichteten). In ihrer Sitzung am vergangenen Donnerstag stand das Thema erneut auf der Tagesordnung. Die Stellungnahmen und Anregungen der öffentlichen Auslegung wurden seit der letzten Sitzung geprüft und nun die erste Änderung des B-Planes als Satzung beschlossen.

Auf dem  zirka 3000 Quadratmeter große Gebiet zwischen Börderwai, Süderweg und Börderstich  soll entweder das  vorhandene Gebäude des Kindergartens baulich erweitert oder ein Neubau errichtet werden, um Dauerwohnungen zu schaffen.  Mit der Planung wurde die AC Planungsgruppe aus Itzehoe beauftragt. Die Nutzung des größeren Hausteils sowie der Außenanlagen als Kindergarten muss  aufgrund des fehlenden Nachwuchses im Dorf zum 31. Juli 2015 aufgegeben werden. Die bisher bekannten Planungen sehen vor, am Börderwai Zwei- bis Vierzimmerwohnungen über teilweise zwei Ebenen mit einer Größe von zirka 50 bis maximal 120 Quadratmetern zu bauen. Zusätzlich zu den bestehenden zwei Wohnungen und drei Personalzimmern sind neun neue Wohnungen geplant.

Der Außenraum soll als Gartenfläche für die zukünftigen Bewohner gestaltet werden. Zudem werden auf den Freiflächen Richtung Süderweg sowie an der Ecke Börderstich/Börderwai zwischen dem Gebäude und der Straße zirka 24 private Stellplätze für die geplanten Wohnungen entstehen.