Sylt1 - Das Sylter Fernsehen - Logo
Sylt1 Apps

Sylt1 Kindle App Sylt1 Android App Sylt1 iOS App

Neues Konzept für Asylsuchende

16. Oktober 2015

Sylt

Angesichts der steigenden Flüchtlingszahlen hat die Inselverwaltung Sylt ein neues Konzept erarbeitet, wie die Menschen künftig auf der Insel untergebracht werden könnten. Dass die Menschen weiterhin dezentral leben können, hält die Verwaltung nicht mehr für umsetzbar. In ihrem Modell sollen die Asylsuchenden des halb zunächst zentral untergebracht werden. Das Jugendaufbauheim in Hörnum, die leer stehende Westerländer Klinik Haus Quickborn oder Container wären eine Option. Beim JAW–Heim stellt sich die Frage, ob die Insel das Gebäude nicht besser zuerst vom Land kaufen sollte. 300 Flüchtlinge sollen außerdem aus dem Kreis Pinneberg im Fünf-Städte-Heim untergebracht werden. Die Gemeinde Sylt könnte sich nun für einen Deal entscheiden: Sie signalisiert, dass sie den B-Plan ändert, dafür kann sie in den kommenden fünf Jahren Flüchtlinge zu recht günstigen Mietbedingungen im Haus Quickborn unterbringen.

Quelle: Sylter Rundschau (http://www.shz.de/lokales/sylter-rundschau/neues-konzept-fuer-asylsuchende-id10967231.html)