Sylt1 - Das Sylter Fernsehen - Logo
Sylt1 Apps

Sylt1 Kindle App Sylt1 Android App Sylt1 iOS App

Eingeschränkter Zugverkehr von und nach Sylt

3. November 2016

Westerland

Sylt-Fahrten werden für Bahnreisende in den nächsten Wochen beschwerlich. Aufgrund der vorbereitenden Arbeiten für das elektronische Stellwerk in Keitum und der umfangreichen Weichen- sowie Gleiserneuerungen im Bahnhof Westerland kommt es in den nächsten Tagen und Wochen zu Fahrplanabweichungen beim DB Sylt Shuttle und im Fernverkehr. Vom 05. bis 08. November 2016 kann der Bahnhof Westerland nicht von Personenzügen angefahren werden. Es wird Schienenersatzverkehr mit Bussen zwischen Morsum / Keitum und Westerland eingerichtet. Im Gesamtzeitraum der Bauarbeiten ist mit weiteren Verspätungen zu rechnen. Die Busse verfügen größtenteils über Niederflureinstieg und sind daher meistens für mobilitätseingeschränkte Fahrgäste geeignet. Aufgrund der Buskapazitäten bittet die NOB Fahrgäste im Zeitraum des Ersatzverkehres möglichst auf die Mitnahme von Fahrrädern zu verzichten. Zudem fährt der Sylt Shuttle für vier Tage nach einem Sonderfahrplan. Dazu kommen noch einige notwendige Zugausfälle. Das heißt der Sylt Shuttle verkehrt nur stündlich von 5 bis 21 Uhr statt im 30-Minuten Takt und RDC hat seinen Betrieb für diesen Zeitraum ganz eingestellt. Auch fahren keine Fernzüge den Bahnhof in Westerland bis zum 24. November an. Somit bleibt der Bahnhof für diese Tage gesperrt. Des weiteren bleibt der Bahnübergang Königskamp bis zum 11. November geschlossen, damit die DB Netz AG die umfangreichen Arbeiten durchführen kann.