Sylt1 - Das Sylter Fernsehen - Logo
Sylt1 Apps

Sylt1 Kindle App Sylt1 Android App Sylt1 iOS App

Sylter Land vom Bund in Sylter Hand

27. Juni 2017

Sylt

Eine für Sylt wichtige Entscheidung steht auf der Tagesordnung des Haushaltsausschusses des Deutschen Bundestages in seiner letzten regulären Sitzung dieser Wahlperiode am kommenden Mittwoch. Über 180 Hektar bundeseigener Flächen auf Sylt sollen an den Landschaftszweckverband als Zusammenschluss der fünf Sylter Gemeinden übertragen werden. Dabei handelt es sich um Naturschutzflächen im Rahmen der 2. Tranche des Nationalen Naturerbes, teilte der CDU-Bundestagsabgeordnete für Nordfriesland und Dithmarschen-Nord, Ingbert Liebing, mit. Damit kommen fast sechsjährige Verhandlungen zu einem erfolgreichen Abschluss. Die Naturschutzflächen des Bundes liegen überwiegend in der Gemeinde List. Zu dem Paket gehören auch Flächen in Hörnum, Westerland, Rantum und Munkmarsch. Am 5. April hatte die Verbandsversammlung des Landschaftszweckverbandes dem Entwurf der Übertragungsvereinbarung einstimmig zugestimmt. Anschließend stimmten die Gemeindevertretungen der Gemeinde Sylt sowie von Hörnum, List und Wenningstedt-Braderup ebenfalls zu, Kampen will am 3. Juli folgen. Nach Beschlussfassung des Haushaltsausschusses am Mittwoch können die Vertragswerke aufgesetzt und dann später unterschrieben und vollzogen werden.