Sylt1 - Das Sylter Fernsehen - Logo
Sylt1 Apps

Sylt1 Kindle App Sylt1 Android App Sylt1 iOS App

5 Millionen Euro für Sandaufspülungen

22. März 2018

Wie groß sind die Sandverluste an den Sylter Weststränden? Davon wollten sich Vertreter des Landesbetriebs für Küstenschutz und des Landschaftszweckverbandes Sylt zusammen mit Tourismus-Chefs und Vertretern der Inselgemeinden ein Bild machen. Bei der alljährlichen Weststrandbereisung wurden am Donnerstag verschiedene Strandabschnitte von Hörnum bis List in Augenschein genommen. Das Ergebnis: Die Strände von Hörnum bis Westerland haben keine übermäßig hohen Sandverluste zu beklagen. Ganz anders sieht es hingegen in Kampen und vor allem in List aus. Eine Springflut Anfang des Jahres hat dort für extreme Sandverluste gesorgt. Insgesamt 820.000 m³ Sand sollen 2018 an der Westküste mit Hilfe von Sandvorspülungen aufgespült werden. 300.000 m³ werden benötigt, um die Sandverluste in List auszugleichen. Ab dem 15. April soll im Inselnorden mit den Sandaufspülungen begonnen werden.