Sylt1 - Das Sylter Fernsehen - Logo
Sylt1 Apps

Sylt1 Kindle App Sylt1 Android App Sylt1 iOS App

Land und Bahn bauen Sitzplatzkapazitäten für die Marschbahn aus.

16. April 2021

Das Land Schleswig-Holstein und die Deutsche Bahn bauen die Platzkapazitäten auf der Marschbahn für den Sommer 2021 deutlich aus. • Durch das zusätzliche Sitzplatzangebot soll eine bestmögliche Verteilung der Fahrgäste in den Zügen möglich werden.

Ab dem 7. Mai 2021 stehen Berufspendelnden und Urlaubsreisenden auf Ihrer Reise mit der Deutschen Bahn (DB) von und nach Sylt deutlich mehr Kapazitäten zur Verfügung. Das Land Schleswig-Holstein und die DB haben gemeinsam ein umfangreiches Maßnahmenpaket geschnürt, um bei steigendem Reiseverkehr in den Sommermonaten Rechnung zu tragen.

Ab dem 7. Mai stehen zwischen Hamburg und Westerland täglich rund 4.000, zwischen Niebüll und Westerland sogar rund 8.500 zusätzliche Sitzplätze pro Tag zur Verfügung. Möglich wird dies durch den Einsatz von Doppelstockwagen, die täglich bei 15 Zügen für zusätzliche Kapazitäten sorgen. In diesen Zügen stehen dann statt bisher 500 Sitzplätzen 620 Plätze zur Verfügung. Zudem fahren nun 76 statt 30 Züge mit doppelter Wagenkapazität.

Die Maßnahmen gelten bis zum 1. November 2021 und sind eine zusätzliche Leistung zum Verkehrsvertrag zwischen dem Land und der Bahn. Von den Gesamtkosten in Höhe von rund 8,7 Millionen Euro trägt das Land rund 4,4 Millionen Euro, die DB 4,3 Millionen Euro.

Zudem will DB Regio Schleswig-Holstein mit einem neuen Wegeleitsystem einen weiteren Baustein, für mehr Sicherheit im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) leisten. Ergänzend zu den bisherigen Hygienemaßnahmen wird auf der Strecke Hamburg–Kiel/Flensburg ein optisches Wegeleitsystem angeboten , an dem sich Fahrgäste auf ihrem Weg durch den Zug orientieren können.