Sylt1 - Das Sylter Fernsehen - Logo
Sylt1 Apps

Sylt1 Kindle App Sylt1 Android App Sylt1 iOS App

Mehr Literatur aus Schleswig-Holstein – in Schleswig-Holstein – Landesweites Literaturfestival geht in zweite Saison

22. Juni 2022

Die Lesereise Schleswig-Holstein findet auch in diesem Jahr wieder statt: Mit zahlreichen Autorinnen und Autoren besucht das Literaturfestival Schleswig-Holsteins Büchereien und Volkshochschulen mit rund 100 Lesungen und Veranstaltungen an wechselnden Orten im ganzen Land.

Als Förderung zur Bewältigung der Coronasituation gestartet, geht das Projekt „Lesereise“ in eine weitere Spielzeit. Dabei liegt der Fokus auf Lesungen in Büchereien und Volkshochschulen im ländlichen Raum. Mit Krimi-Lesungen und literarischen Wattwanderungen op platt, Poetry Slams, Newcomer-Projekten und feiner Belletristik will die Lesereise zeigen, was Schleswig-Holsteins Literaturlandschaft ausmacht, es aber oft aus Kostengründen nicht in die ländlichen Regionen schafft.

Nach wie vor sind Kulturveranstaltungen wegen der Pandemie kaum planbar. Niemand kann derzeit sagen, für wie lange Lesungen bedenkenlos weiter stattfinden können. Daher ist es ein besonderer Anspruch der Projektpartner, vermehrt Auftrittsmöglichkeiten noch vor dem Winter anzubieten, um Künstlerinnen und Künstlern ebenso wie Spielstätten zu helfen.

„Für die Volkshochschulen ist dieses Projekt eine wertvolle Unterstützung, denn zum einen sind die Anforderungen hoch, den normalen Betrieb wieder zu stabilisieren und zum anderen sind viele Personalressourcen durch die hohe Nachfrage – etwa im Deutschbereich – gebunden“, sagt Karsten Schneider, Direktor des vhs-Landesverbandes. Die großen Vorteile des Lesereise-Projekts sind, dass die Programmorganisation zentral erfolgt und die Lesungshonorare vollständig gefördert werden.

„Literatur als Kunstform ist auch ohne die Schwierigkeiten der Coronajahre zu wenig öffentlich vertreten. Das möchten wir gerade im ländlichen Raum nachhaltig verändern und freuen uns, noch einmal mit Nachwuchsförderung und tollen Lesungen die Spielstätten und Künstlerinnen und Künstler zu unterstützen und ein tolles Programm anbieten zu können“, so Projektleiter Heinrich Wolf. „Jetzt hoffen wir auf reichlich Publikum!“

Friederike Sablowski, stellvertretende Geschäftsführerin des Büchereivereins sagt dazu: „Wir wollen die Bibliotheken als Orte der Begegnung im Lande stärken und auch hier die Literatur lebendig halten.“

Auch Guido Froese, Vorstandsvorsitzender des Landeskulturverbandes, fügt hinzu: „Die große Durststrecke in der Kultur ist noch nicht zu Ende, vielmehr hat der Veranstaltungsbetrieb im Kulturbereich langfristigen Schaden genommen.“ Die Lesereise Schleswig-Holstein solle dazu beitragen, so Froese, dass die schleswig-holsteinische Kulturlandschaft sich wieder erhole.

Viele bekannte Schriftstellerinnen und Schriftsteller sind auch in diesem Jahr wieder dabei. Darunter Jan Christophersen zusammen mit Mareike Krügel, Feridun Zaimoglu, Mona Harry, Jochen Missfeldt, Eva Almstädt, Heike Denzau, Michael Jensen und noch viele weitere.

Die Spielzeit der Lesereise Schleswig-Holstein geht vom 1. September bis zum 30. Oktober 2022. Alle Informationen zum Projekt und die neuen Termine ab 15. Juli auf www.lesereise.sh.

Das Festival ist ein gemeinsames Projekt von Büchereiverein, Landeskulturverband und Landesverband der Volkshochschulen. Die Lesereise wird gefördert im Rahmen von „Neustart Kultur“ der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien durch den Deutschen Literaturfonds e. V.