November 2, 2014

Startschuss für preiswertes Dauerwohnen auf Sylt. Mit einem symbolischen Spatenstich haben Vertreter von Land und Gemeinde am Sonnabend ihre Kooperationsvereinbarung besiegelt. 30 Millionen Euro sollen für bezahlbares Dauerwohnen auf Sylt investiert werden, das sieht der Masterplan der Landesregierung vor. Erste Baustelle ist das rund 3.700 Quadratmeter große Grundstück im Kollundweg am Schulzentrum in Westerland. Hier werden bis August 2016 32 öffentlich geförderte Mietwohnungen entstehen. Insgesamt sollen bis 2018 300 Wohnungen gebaut werden.